Liebe Eltern,

draußen wird es langsam winterlich und auch teilweise sehr ungemütlich, drinnen bemühen wir alle uns umso mehr darum, für Behaglichkeit zu sorgen: Weihnachtsdekoration wird aufgestellt, Fenster und Gärten geschmückt, Plätzchen werden gebacken und in vielen Familien plant man für die Weihnachtsfeiertage - Wer mit wem bei wem und was wird gegessen?

Bei all dem Trubel und manchmal auch dem Klagen über „Weihnachtsstress“ vergessen wir dabei oft, dass wir glücklich sein können, uns über all diese Vorbereitungen Gedanken machen zu können, gibt es doch Menschen, die kein Zuhause haben, das sie schmücken können, die keine finanziellen Mittel haben, um Weihnachtseinkäufe zu machen und die keine Familie haben, mit denen sie die Feiertage verbringen können.

Um die Menschen, die in unserer Gesellschaft oft am Rande stehen, kümmert sich unter anderem die Heilsarmee. An der Schauinslandschule hat es seit vielen Jahren Tradition, dass wir in der Adventszeit selbstgebackene Plätzchen von den Familien in der Schule sammeln und bei unserer Adventsfeier an die Heilsarmee übergeben. Die Helferinnen und Helfer der Heilsarmee wiederum bereichern ihre Weihnachtsfeier für bedürftige Menschen mit diesen Plätzchen. Und nach allem, was wir in den vergangenen Jahren zurückgemeldet bekommen haben, beschenken Sie, liebe Eltern, die Menschen wirklich.  Natürlich mit dem Geschmack der Weihnachtsplätzchen, aber vor allem auch mit den Erinnerungen und den Gefühlen, die dieser Geschmack auslöst. Erinnerungen an eine Familie, die früher da war und in der man sich als Kind einmal geliebt und geborgen fühlte, und ebenso das Gefühl, dass auch heute noch Menschen da sind, denen man nicht egal ist, sondern die in der Adventszeit für einen gebacken haben.

Darum möchten wir Sie herzlich bitten: Nehmen Sie sich die Zeit, mit Ihren Kindern gemeinsam für Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns, zu backen. Damit können wir auch den Kindern zeigen, wie man den Gedanken vom „Fest der Liebe“ tatkräftig umsetzen kann.

Mitbringen können die Kinder die Plätzchen, die bitte keinen Alkohol enthalten sollen, in Beutel verpackt bis zum 13. Dezember. An dem Tag findet unsere Adventsfeier statt, an der auch jemand von der Heilsarmee teilnehmen wird, dem wir unsere Plätzchen dann übergeben können.

Mit herzlichen Grüßen und vielem Dank an alle, die Zeit zum Backen finden,

das Kollegium der Schauinslandschule

Allgemeine Infos

Ferienplan 2023/24

Ferienplan 2024/25

Informationen zu Bild- und Videoaufnahmen

Einschulungstermin 2024/25:
11.09.2024

Unterrichtszeiten

7:35 Uhr - Einlass

7:50 Uhr - Beginn

12:15 Uhr - Ende 5. Stunde

13:00 Uhr - Ende 6. Stunde

Sie möchten uns erreichen?

SCHULKINDBETREUUNG

Frau Annette Klug

schulkindbetreuung-schauinslandschule@stadt.freiburg.de

0761-61290042

(Festnetz Büro)

Handy Cluster 1/2: 0160-97556167
Handy Cluster 3/4: 0151-64478071

Während der Betreuungszeit sind wir für dringende Fragen und Anliegen über Handy zu erreichen (nach Clustern getrennt). Aufgrund der räumlichen Doppelnutzung mit der Bücherei ist unser SKB-Büro nicht zu festen Zeiten besetzt; bitte hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder schreiben uns eine E-Mail.

SCHULSEKRETARIAT

Frau Sarialtin

Bürozeiten Montag und Mittwoch von 8 – 12 Uhr

sekretariat.slsvn@freiburger-schulen.bwl.de

0761 - 67879

Fax: 0761 - 6966817

Für die Kontaktaufnahme mit dem Sekretariat oder der Schulleitung senden Sie uns gerne eine Mail.

SCHULSOZIALARBEIT

Frau Franziska Hammeran

Franziska.Hammeran@drk-freiburg.de

0761 - 69664040

 

An der Schule anwesend: Montag bis Freitag von 8-13 Uhr.
Raum 1.1.04 (Obergeschoss)

Unsere Partner

ga logo standard   dsv logo       Logo SFP         Hochschulpartnerschulen Signet 300x167         Klasse2000 farbig kl

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.